Allgemeine Vertragsbedingungen (AGB)

Lanee’s Residenz  |  ALLGEMEINE VERTRAGSBEDINGUNGEN (AGB)


Allgemeine Vertragsbedingungen (AGB) – Ausgabe 2016-I
Lanee’s Residenz · 99 Moo 6 · 31230 Na Phaeng a Na Pho · Buriram · Thailand
 1. Allgemeines, Geltungsbereich

Zur besseren Lesbarkeit wird auf männlich-weibliche Doppelformen verzichtet. Die weibliche Form ist jeweils mitgemeint.

Der Abschluss, der Inhalt und die Abwicklung von Verträgen zwischen Lanee’s Residenz und dem Auftraggeber erfolgt auf der Grundlage der nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Nachfolgend werden Allgemeine Geschäftsbedingungen als AGB bezeichnet.

Die auf dieser Internetseite veröffentlichten AGB werden bei Bedarf aktualisiert und sind für alle früheren und zukünftigen Vertragsverhältnisse bindend. (Lanee’s Residenz empfiehlt diese auszudrucken und zusammen mit den übrigen Vertragsunterlagen aufzubewahren).

Mit dem Zustandekommen von Verträgen akzeptiert der Auftraggeber die vorliegenden AGB.

Abweichende und zusätzliche Bestimmungen gelten nur, wenn sie schriftlich vereinbart und von beiden (oder allen) Vertragsparteien bzw. Bevollmächtigten unterzeichnet worden sind.

Der Schriftverkehr zwischen Lanee’s Residenz und dem Auftraggeber erfolgt elektronisch über E-Mail und gilt als rechtlich bindend.

2. Vertragsabschluss

Die Offerten von Lanee’s Residenz an den Auftraggeber sind freibleibend und unverbindlich.

Der Auftraggeber verpflichtet sich, bei der Offertanfrage wahrheitsgetreue Angaben zu machen und alle erforderlichen Unterlagen und Informationen, die massgeblich zur Erfüllung der Dienstleistungen beitragen und/oder erforderlich sind, vollständig zur Verfügung zu stellen.

Nachdem der Auftraggeber die Offerte von Lanee’s Residenz als genehmigt bestätigt, stellt Lanee’s Residenz den Vertrag aus.

Der Vertrag kommt erst mit der Annahmeerklärung durch den Auftraggeber und der Auftragsbestätigung durch Lanee’s Residenz zustande. Der Vertrag ist sodann für die Vertragsparteien rechtlich bindend.

3. Vertragsauflösung, Kündigung

Sämtliche Verträge, ausser befristete Verträge sind schriftlich zu kündigen. Die einzelnen Kündigungsfristen sind in den Verträgen geregelt.

4. Art und Umfang der Leistungen

Bei den von Lanee’s Residenz zu erbringenden Leistungen handelt es ich um:

  • Vermietungs-Dienstleistungen  (in deren Rahmen Hotelzimmer oder Bungalows vermietet werden)
  • Betreuungs- und Pflege Dienstleistungen  (in deren Rahmen Betreuung und Pflege angeboten werden)
  • Beratungs-Dienstleistungen (in deren Rahmen Beratung und Unterstützung angeboten werden)
  • Vermittlungs-Dienstleistungen (in deren Rahmen Dienstleistungen und/oder Dritte Vertragspartner vermittelt werden)

Der jeweilige Leistungsumfang von Lanee’s Residenz geht aus dem Vertrag hervor.

5. Vertraulichkeit, Datenschutz

Sowohl Lanee’s Residenz wie auch der Auftraggeber verpflichten sich, Daten und Informationen welche gegenseitig ausgetauscht werden, vertraulich zu behandeln.

6. Preise, Zahlung, Fälligkeit, Zahlungsverzug

Bindend für die Rechnungsstellung sind die vertraglich vereinbarten Preise und Stundensätze sowie die entsprechenden Zahlungsbedingungen.

Für dringende Arbeitsleistungen, welche in Absprache mit dem Auftraggeber ausserhalb der normalen Geschäftszeiten erledigt werden müssen, wird ein Zuschlag von 50% erhoben.

Reisezeit gilt als Arbeitszeit. Fahrspesen gehen, wenn nichts anderes vereinbart wurde, zu Lasten des Auftraggebers.

Die MWSt ist den Preisen enthalten.

Lanee’s Residenz behält sich Preisanpassungen ausdrücklich vor.

  • Mieten und Nebenkosten Akonto sind jeweils auf den 1. des Monats im voraus zahlbar
  • Depot ist zusammen mit der ersten Mietzinszahlung zahlbar
  • Rechnungen für An- und Teilzahlungen sind sofort zahlbar
  • Rechnungen für übrige Dienstleistungen sind sofort zahlbar

Bei Zahlungsverzug ist Lanee’s Residenz berechtigt, einen Verzugszins gemäss den in Thailand üblichen Zinssätzen zu belasten.

Bei Nichtbezahlung von Mietzinsen und Nebenkosten und/oder Rechnungen ist Lanee’s Residenz berechtigt den Vertrag fristlos zu kündigen und per sofort zu beenden. Überdies ist Lanee’s Residenz berechtigt, Sachwerte bis zum Maximalwert der ausstehenden Forderungen zuzüglich der Verzugszinsen sowie weiterer deswegen anfallenden Kosten einzubehalten. Ausserdem können ausstehende Zahlungen zu Lasten des Auftraggebers über eine Inkassofirma mittels Betreibungsbegehren und/oder gerichtlich eingefordert werden.

7. Schadenersatz bei Annullierung und Vertragsrücktritt

Bei Annullierung des Vertrages oder ausserterminlichem bzw. vorzeitigem Rücktritt von dem Vertrag ist der Auftraggeber wie folgt Schadenersatzpflichtig:

  • bei Annullierung unmittelbar nach Versand der Auftragsbestätigung
    • Unkostenbeitrag von Thai Bath 5’000
  • bei Annullierung 30 bis 90 Tage vor Anreisedatum
    • 60% des vereinbarten Betrages
  • bei Annullierung 10 bis 29 Tage vor Anreisedatum
    • 80% des vereinbarten Betrages
  • bei Annullierung unter 10 Tage vor Anreisedatum
    • 100% des vereinbarten Betrages
  • Bei vorzeitiger Abreise oder verspäteter Ankunft ist der vereinbarte Betrag für die vereinbarte Dauer des Vertrages geschuldet und das Depot wird bis zur vollständigen Bezahlung sämtlicher Ausstände einbehalten.
  • Allfällige weitere Zusatzkosten bei vorzeitiger Abreise gehen ebenfalls zu Lasten des Auftraggebers.

Als Annullierung und/oder Vertragsrücktritt gilt auch Nichterscheinen ohne vorherige Mitteilung.

8. Gewährleistung, Haftung

Lanee’s Residenz leistet Gewähr für eine sorgfältige Ausführung der im Vertrag aufgeführten Leistungen.

Schadenersatzansprüche sind sowohl gegen Lanee’s Residenz als auch gegen ihre Angestellten ausgeschlossen, soweit nicht ein vorsätzliches oder grob fahrlässiges Handeln vorliegt.

9. Abwerbung

Abwerbung von Mitarbeitenden, Gästen und Dauerbewohnern durch den Auftraggeber ist während der Dauer des Vertrages und 6 Monate darüber hinaus untersagt.

10. Spezielle Regelungen bei Demenz Betroffenen

Bei Demenz Betroffenen gelten spezielle Regelungen. Die Verträge für die Bungalowmiete, die Betreuung und Pflege sowie die Beschaffung von speziellen Geräten und Hilfsmittel, Verbrauchsmaterial, Medikamenten, spezielle Therapien, Arzt- und Spitalbesuche, etc. werden wenn vorhanden, mit dem Angehörigen oder dem Verantwortlichen vereinbart. Fehlen Angehörige oder Verantwortliche, übernimmt Lanee’s Residenz in Absprache mit der zuständigen Botschaft die Verantwortung und fällt die erforderlichen Entscheide zum Wohle des Demenz Betroffenen.

11. Salvatorische Klausel

Sollten einzelne oder mehrere Bestimmungen dieser AGB ganz oder teilweise nichtig oder unwirksam sein oder werden, bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen der AGB sowie des Vertrages hiervon unberührt. Die unwirksame/n Bestimmung/en wird/werden durch die Regelung/en, die dem wirtschaftlichen Zweck und dem tatsächlichen Willen der Parteien am nächsten kommt/kommen und im gesetzlich zulässigen Rahmen, ersetzt.

12. Gerichtsstand und anwendbares Recht

Anwendbar ist ausschliesslich Thailändisches Recht.

Für alle Streitigkeiten welche sich aus dem Vertrag ergeben können ist der Gerichtsstand das für 31230 Na Phaeng a Na Pho, Buriram, Tailand, zuständige Gericht.