Betreuungs- und Pflegeteams

Lanee’s Residenz  |  BETREUUNGS- UND PFLEGETEAMS


Betreuungs- und Pflegeteams

Wie  bereits  an  anderer  Stelle   erwähnt, wird jeder von Demenz  Betroffene  Bewohner  in Lanee’s Residenz  von einem  nur  für  ihn   verantwortlichen   Betreuungs-  und Pflegeteam betreut.

Das Betreuungs- und Pflegepersonal wird aus den umliegenden Dörfern rekrutiert.
Dieses wird sorgfältig auf ihre Aufgaben in Lanee’s Residenz vorbereitet. Jedes Team wird ganz speziell auf die Bedürfnisse des zugewiesenen und zu betreuenden Bewohners vorbereitet.

So wird Schritt für Schritt ein Vertrauensverhältnis aufgebaut und das Team wird so zur Familie für ihn. Es stellt sich für ihn schon bald das so wichtige Empfinden sich „zu Hause“ zu fühlen ein.

Jedes Teammitglied muss überdies einen Kurs in Sofort- und Nothilfe besuchen. Diese zusätzliche Ausbildung wurde gemeinsam von der Oberschwester des Kreisspitals und Lanee Jäger ausgearbeitet.

Sprache und Verständigung

Die Erfahrung zeigt, dass die Verständigung über die Sprache bei den Demenz Betroffenen rasch nachlässt und an Wichtigkeit verliert. Gesten, Mimik und achtsame Berührungen seitens des Pflegepersonals werden bald wichtiger. Für alle Fälle stehen Lanee und Hans-Jörg immer zur Verfügung wenn zwischendurch einmal ein Wunsch, eine Empfehlung oder auch eine Anweisung übersetzt werden muss.

Andererseits kann es für das Pflegepersonal von Vorteil sein, wenn sie verletzende Äusserungen, wie sie hin und wieder von Demenz Betroffenen ausgesprochen werden, nicht verstehen und verarbeiten müssen. Der Missmut legt sich in der Regel ja schnell wieder und so kann sich das Personal um ihre Hauptaufgabe, nämlich um das Wohl des Menschen zu kümmern welchen sie betreuen und pflegen.

Trotzdem arbeiten Lanee und Hans-Jörg daran dem Betreuungs- und Pflegepersonal wichtige Wörter und Sätze in Deutsch beizubringen damit mit der Zeit, zumindest eine minimale Verständigung möglich wird.