Infrastruktur

Lanee’s Residenz  |  INFRASTRUKTUR


Dörflicher Charakter

Bei  der   Planung  und  dem   Bau   der  Anlage  Lanee’s Residenz wurde speziell darauf geachtet, dass sie sich in die ländliche  Umgebung einfügt.  Die  Anlage  sollte den Charakter eines kleinen Dorfes erhalten. So bilden heute 13  Bungalows,  das  Haus  von  Lanee   und  Hans-Jörg Jäger, ein kleines  Hotel, ein  Restaurant mit  tropischem Garten,   diverse   kleinere   Gebäude  für   Service   und Unterhalt,  ein  Schwimmbad,  eine  Bocciabahn und ein Fitnessraum das kleine Dorf.

Rund um den kleinen See führt ein Fussweg von welchem aus über die Veranda direkter Zugang zu den Bungalows besteht. Ein zweiter etwas breiterer Weg wurde auf der Rückseite der Bungalows angelegt. Auf dieser Seite liegen auch die Eingänge zu den Bungalows. Der Weg ist befahrbar, (z.B. von einem Ambulanzfahrzeug) wird aber nur ganz selten befahren.

Ganz wichtig war auch die Anlage rollstuhlgängig zu erstellen. Nur beim kleinen Hotel konnte dies noch nicht realisiert werden weil dieses 2-stöckig ist.

Die ganze Anlage ist mit vielen Bäumen und kleineren Palmenarten, Sträuchern und Blumen bepflanz. Schon jetzt spenden viele Bäume den speziell im Sommer so geschätzten Schatten.

Durch die grosszügigen Abstände zwischen den Bungalows wird die Privatsphäre der Bewohner angemessen gewahrt.

Lanee’s Residenz verfügt über eine eigene Wasseraufbereitungsanlage. Auch das Abwasser wird fachgerecht abgeführt. Das Meteorwasser wird in den See geleitet und dieser wird mit Sauerstoff versorgt.

Die ganze Anlage ist elektrifiziert. Mobiltelefonsignal kann empfangen werden und Internetverbindung ist über einen Hotspot gewährleistet.